Homepage / Bitcoins / Fotofirma Kodak macht nun auch in Bitcoins mit dem KashMiner
Herzlich Willkommen bei Bitcoinblogger.eu - Der neuen Zeitung mit den neuesten Artikeln über die Kryptocoins... Herzlich Willkommen bei Bitcoinblogger.eu - Der neuen Zeitung mit den neuesten Artikeln über die Kryptocoins...

Fotofirma Kodak macht nun auch in Bitcoins mit dem KashMiner

Der eine oder andere mag sich noch an die längst vergessene Firma Kodak erinnern, die Fotoprodukte aller Art verkauft(e). Nun feiert die Kodak Company (KODK) ihr Comeback. Und was hilft ihnen bei ihrem Comeback? Richtig: Bitcoins! Dabei haben sie es sich richtig raffiniert ausgedacht. Kodak hat den überdurchschnittlich leistungsfähigen “KashMiner” hergestellt, eines dieser Geräte, die Bitcoins erzeugen können. Jeder kann damit Bitcoins minen. Doch wer möchte, kann auch gern einen solchen KashMiner leasen und somit wesentlich preisgünstiger Zuhause aufbauen und die produzierten Bitcoins 50:50 mit Kodak teilen. Doch damit nicht genug! Kodak besitzt jetzt sogar ihren eigenen Kryptocoin, “Kodakcoin” genannt..

Kodak, die bereits im Jahre 1888 gegründet wurde, verspricht sich von der Erschaffung eines eigenen Coins einen zusätzlichen Platz in der mittlerweile langen Liste der alternativen Coins (Altcoins).

Eine gelungene Idee, die es tatsächlich schaffen könnte, Kodak in einem neuen Licht ein Comeback zu bescheren. Niemand hatte damit gerechnet, dass Kodak plötzlich so kompakt und massiv in die Kryptowährungen einsteigen würde – zumal die Herstellung von Fotogeräten jetzt nicht unbedingt mit Kryptocoins verwandt ist. Auf diese Weise hat Kodak allen anderen Firmen die Show gestohlen, wie Sony und Samsung, die auch mit solchen Gedanken gespielt hatten.

Wer sich einen dieser starken Bitcoin-Miner leasen möchte, bekommt ihn gleich mit einem großen Kodak-Sticker darauf in die Hand gedrückt. Genau so pfiffig, denn somit lässt Kodak seine Kunden für den eigenen Erfolg arbeiten und verschafft der Firma eine Position in dem immer größer werdenden Hype rundum der digitalen Coins.

Der Hauptsitz für diese Mining-Operation wird gerade in deren Hauptsitz in New York aufgebaut. Wie lange es noch dauern mag, bis der KashMiner auch in Deutschland erhältlich ist, bleibt ungewiss.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • bitcoinBitcoin (BTC) $ 11,300.63
  • ethereumEthereum (ETH) $ 375.75
  • rippleXRP (XRP) $ 0.277790
  • tetherTether (USDT) $ 1.00
  • bitcoin-cashBitcoin Cash (BCH) $ 277.58
  • litecoinLitecoin (LTC) $ 53.44
  • binancecoinBinance Coin (BNB) $ 20.86
  • stellarStellar (XLM) $ 0.098133
  • moneroMonero (XMR) $ 85.94
  • tronTRON (TRX) $ 0.019753
  • iotaIOTA (MIOTA) $ 0.353520
  • neoNEO (NEO) $ 13.51
  • dashDash (DASH) $ 86.12
  • dogecoinDogecoin (DOGE) $ 0.003370
  • steemSteem (STEEM) $ 0.214595
  • mooncoinMooncoin (MOON) $ 0.000012
  • quarkQuark (QRK) $ 0.005534
  • vericoinVeriCoin (VRC) $ 0.045603