Homepage / Bitcoins / Binance gehackt!!??
Herzlich Willkommen bei Bitcoinblogger.eu - Der neuen Zeitung mit den neuesten Artikeln über die Kryptocoins... Herzlich Willkommen bei Bitcoinblogger.eu - Der neuen Zeitung mit den neuesten Artikeln über die Kryptocoins...

Binance gehackt!!??

Plötzlich brach der Währungsmarkt der Kryptocoins um ungefähr 10% ein und wieso? Weil jemand das Gerücht verbreitet hatte, dass das große Exchange-Portal Binance.com gehackt worden sei. Panikverkäufe und Tumult waren die Folge!

Mit einem Mal war es in aller Munde: Die Programmierschnittstelle von Binance wurde gehackt und somit auch die 2-Wege-Authentifizierung. Daraufhin seien  zahllose und unbestätigte Bitcoin-Auszahlungen getätigt und die Konten geplündert worden. Die Panik war vorprogrammiert! Der Kurs fiel um ungefähr 800 Euro in den Keller und jeder versuchte, seine Coins zu retten – obwohl es gar nicht nötig war.

Es ist insofern richtig, dass einige Hacker seit Monaten versuchen, via Fake-Webseiten (Phishing) an die Zugangsdaten der Kontenbesitzer heranzukommen, aber man kann davon ausgehen, dass dies bei einigen Portalen der Fall ist und hierbei auch nur Einzelfälle betroffen sein können, die nicht richtig aufgepasst haben.

Binance wusste, dass es überhaupt keinen Grund zur Beunruhigung gab und sperrte sämtliche Auszahlungen auf dem Portal. Auch, um ein Signal zu setzen, damit jeder erkennen durfte, dass alles in Ordnung war. Unangenehme Folgen dieses wohl platzierten Gerüchts konnten auf diese Weise gemildert werden. Seltsamerweise stellte sich die Zentrale der Ripple-Coins gleich zur Verfügung, den Schaden abzufangen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man stets genau prüft, ob man sich auf der korrekten Webseite befindet und bei Auszahlungen und Einzahlungen auch die richtige Adresse im Browser erkennt. Überhaupt sollte in Betracht gezogen werden, sich einen USB-Stick zuzulegen (s. Ledger Nano), um seine Coins offline zu verwalten, denn sind die eigenen Coins offline, können sie auch nicht gehackt werden. Die beste Lösung, die für Ruhe sorgt.

Nun fragt sich, wer hat dieses Gerücht in Umlauf gebracht und aus welchen Gründen? Nun, die Gründe kann man sich leicht denken…

~.~

Bitcoin.de – Hol Dir Deine eigenen Bitcoins oder Ethereums! Den bekanntesten Coins im Internet. Dieses Portal ist das sicherste für Deutschland!

Bitpanda.com – Hier bei Bitpanda erhältst Du Deine Bitcoins, Ethereums, Dash, Litecoins, Bitcoin Cash und Ripples! Dieses Portal ist das sicherste für Österreich!

Yobit.eu – Bei Yobit bekommen Deine Bitcoins Kinder! Die beste Wahl für Forks.

Gehirnkicker – Einer der ersten Shops im Internet, in dem man mit Bitcoins, Ethereums und Litecoins bezahlen kann! Bisher ist das fast einzigartig.

Quellen:
Coin Hero
Captain Altcoin

Author: Jonathan

Jonathan Dilas ist Autor, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträgen, Literaturwettbewerben, Seminaren und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, Kryptowährungen und das Bemühen um eine aufgeklärte, dezentralisierte und offengelegte Informationswelt.

Unterstütze die Bitcoinblogger

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*